Lehrgänge und Lerninhalte

Alle Lehrgänge bereiten gemäß Berufszugangs-Verordnung GüKG für Kfz über 3,5 to zGG und PBefG vom 3. Mai 1991 und Änderung vom 1. Januar 2001 auf die entsprechende IHK-Prüfung für Güterkraftverkehrsunternehmer und Personenbeförderungsunternehmer vor. Seit dem 26. März 1993 gibt es nur noch die Einheitsprüfung. Die Prüfung dient der Feststellung, ob der Prüfling nach seinen Kenntnissen die zur Führung eines Unternehmens des Güterkraftverkehrs oder der Personenbeförderung erforderliche fachliche Eignung besitzt. Die Lehrinhalte entsprechen exakt den Prüfungsanforderungen gemäß Fachkunde (Sachkunde) Güterkraftverkehr, Taxi/Mietwagen, Kraftomnibus, Krankentransport (KTW). Man kann es auch als Unternehmerprüfung Güterkraftverkehr, Taxi/Mietwagen, Kraftomnibus, Krankentransport (KTW) bezeichnen.

Der komplette Lehrgang ist in 3 Phasen aufgeteilt:
  • Vermittlung des Lehrstoffs durch den Veranstalter
  • Selbsterarbeitung durch Aufgaben, Fragen und eigene Prüfungstests
  • Nachbereitung/Wiederholung durch den Veranstalter

Folgende Lerninhalte für die Fachkundeprüfungen Güterverkehr, Taxi/Mietwagen, Omnibus und KTW  werden während der Seminare behandelt:
Beförderungspreise, Beförderungsbedingungen, Straßenverkehrsvorschriften, Arbeitszeiten, Kostenrechnung, Gewerbevorschriften,
Steuer- und Sozialwesen, Kaufmännisches Grundwissen, Buchführung, Zollpapiere/Begleitpapiere, Umweltschutz, Immissionsschutz, Abfallentsorgung, Lebensmittelgesetz GGVS/ADR, PBefG, BOKraft

 

Unterrichtszeiten

Bei Wochenkursen:
Güter:            Montag bis Freitag            täglich            07.30–17.00 Uhr
Taxi:            Montag bis Freitag            täglich            13.00–18.00 Uhr
KOM:            Montag bis Freitag            täglich            13.00–19.00 Uhr

Freitags: Prüfungs-Test ab 10.00 Uhr.


Die Prüfung

Für die Prüfung ist immer die IHK am Wohnsitz des Prüflings zuständig. Sollte bei der zuständigen IHK keine Prüfung angeboten werden, kann der Prüfling evtl. mit einer Freistellung die Prüfung vor einer anderen IHK ablegen. Bei der Organisation der Prüfungstermine und Prüfungsanmeldungen ist der Lehrgangsveranstalter behilflich. Die Prüfungsgebühr (je nach IHK zwischen 150,- und 210,- €) ist nicht im Lehrgangsentgelt enthalten.


Nach der Prüfung

Nach der bestandenen Prüfung können Sie auf Leistungen und Hilfestellungen im Rahmen von
  • Unternehmensberatung
  • Gründungsberatung
  • Kostenmanagement
  • Info-Lehrgängen
  • Weiterbildung Module 1 - 5 (35 Stunden) für Führerscheininhaber Kl. C und D
gerne auf mich zurückkommen.

Die Lehrgänge können auch als Weiterbildung oder als Einstieg in die Transport- u. Speditionsbetriebe genutzt werden.


Übernachtungsmöglichkeiten für Wochenlehrgänge

Auf Wunsch ist es möglich, für die Teilnehmer Übernachtungsmöglichkeiten im Schulungshotel oder in kurzen Entfernungen vom Schulungsraum zu buchen. Die Preise liegen je nach Unterkunft ca. zwischen 60,- € und 80,- € pro Einzelzimmer und zwischen 70,- € und 110,- € pro Doppelzimmer. Ausgestattet sind die Zimmer in der Regel mit Dusche, Telefon und TV.